History

Stationen unserer Geschichte

Die erste Beauftragung durch den Landkreis Leer als Träger des Rettungsdienstes erfolgte schon in den frühen fünfziger Jahren. Seit dieser Zeit verfeinert und entwickelt das Deutsche Rote Kreuz in Leer seine Konzepte zur Rettung von Menschleben immer weiter.

1968

Rettungsdienst am Klinikum Leer

1969

Rettungsdienst am Borro Leer

1990

Dieter Freitag Alte Leitstelle

Seit den frühen Anfängen des Rettungsdienstes hat das DRK eine eigene Einsatzleitstelle betrieben. Bis zur Rückführung der Leitstelle in die Zuständigkeit des Landkreises (1998) wurden von hier aus alle Einsätze erfolgreich disponiert und gesteuert. Im späteren Verlauf wurde die Leitstelle nach Wittmund verlegt (2014).

DRK Leer alte Leitstelle
1988

Herr Müller erster hauptamtlicher Notarzt-Fahrer

Mit der fortschreitenden Verdichtung der Bevölkerungsstruktur und dem immer stärkeren Verkehrsaufkommen wurde 1975 die Einführung eines rund um die Uhr vorgehaltenen Notarztsystems erforderlich. Dieser „mobile Rettungsarzt“ wird seitdem mit dem Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF) an jeden erforderlichen Notfallort gebracht.

DRK Leer erster hauptamtlicher Notarzt-Fahrer
1997

Gründung gemeinnützige Rettungsgesellschaft

Da der wirtschaftliche Umfang des Rettungsdienstes und der Krankenbeförderung immer mehr zugenommen hatte, wurden diese Bereiche 1997 aus dem DRK Kreisverband e.V. ausgegliedert und hierfür die DRK Rettungsdienst und Krankenbeförderung GmbH gegründet.

Heute

Zusammenarbeit
ist unser Thema

In enger Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Mitarbeitern des Landkreis Leer, Notärztinnen und Notärzten, den Führungskräften der Einsatzleitstelle und der Polizei, und nicht zuletzt den Vertretern der regionalen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, entwickeln und verbessern wir das System des Rettungsdienstes und der Krankenbeförderung kontinuierlich weiter.